Suchtaufklärung Alkohol

Im Rahmen eines Chemie-Projektes zum Thema Alkohol wurden alle Klassen der Stufe 9 von Vertretern der Anonymen Alkoholiker besucht, um mit ihnen über Erfahrungen mit der Alkoholsucht zu sprechen. Diese Doppelstunde war jeweils eingebettet in eine Unterrichtsreihe, in der neben chemischen Inhalten (Alkoholherstellung und Destillation) rund um den Alkohol auch allgemeine Fragestellungen, die die Schüler zu Beginn der Reihe gesammelt hatten, beantwortet wurden.

Zu den allgemeinen Fragestellungen zählten etwa die „Geschichte des Alkohols“, die „Verwendung von Alkoholen auch außerhalb der Getränkeindustrie“, das „Vorstellen von anderen Alkoholen, die neben dem Trinkalkohol im Alltag vorkommen“, den „biologischen Prozessen rund um den Alkoholabbau im Körper“ sowie das „Rauscherleben“ und die „Alkoholsucht“. Im Rahmen dieses Projektes kam auch der Alkoholkoffer von der Drogenhilfe Köln e.V. zum Einsatz, der mithilfe des Fördervereins unserer Schule angeschafft werden konnte.

Unsere Schüler haben sich bei den Anonymen Alkoholikern bspw. in Form eines Briefes mit folgenden Worten bedankt:

„Liebe Anonyme Alkoholiker,

ich fand die Stunde mit Ihnen sehr hilfreich, wenn auch ein bisschen kurz. Sie haben sehr offen von sich gesprochen, was ich schön fand. Ich glaube, dass die AA´s eine gute Organisation sind, die vielleicht noch populärer werden sollte, gerade für Leute, die ihre Sucht, wie ja die meisten, nicht selber erkennen.

Die erläuterten genau wie sich Ihre Sucht entwickelte und wie Sie versuchten diese abzuweisen bzw. sich auszureden.

Es war eine interessante und hilfreiche Erfahrung, da ich zuvor nie Kontakt zu jeglichen Süchtigen hatte. Für mich wurde alles beantwortet, was ich mir von dem Gespräch erhofft hatte. Man ist jetzt auf jeden Fall ein bisschen vorsichtiger geworden, weil es ja eben in unserem Alter schon mit der Sucht anfangen kann. Außerdem wissen wir jetzt auch wie man sich frühzeitig helfen kann, um eine Sucht zu bekämpfen.

Ich finde Ihre Einstellung wirklich super! Bewundernswert, über die Hälfte des Lebens süchtig und nun ´trocken´. Sie sind / sollten ein Vorbild für alle sein, die diesen schweren Weg gewählt haben und es am Ende hoffentlich so meistern wie Sie.

Danke für diesen Bericht und die tiefen Einblicke in Ihr Leben.

Herzliche Grüße

Ihre 9. Klassen des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Hürth“

Copyright 2011 Suchtaufklärung Alkohol. All Rights Reserved.
Joomla theme