„Fit am Ball 2013“- Finalturnier in Köln: Kickerinnen und Kicker der Klassen 5 und 6 des ASG gewinnen den Siegerpokal im Jubiläumsjahr des Wettbewerbes

Am 29. Juni fand im Stadion der Sporthochschule Köln das Finalturnier des zum 10. Mal ausgetragenen bundesweiten Fußballwettbewerbs „Fit am Ball“ statt. Nur einen Einwurf vom Rheinenergie-Stadion entfernt eiferten über 1000 Mädchen und Jungen ihren fußballerischen Idolen nach. In vier verschiedenen Jahrgangsklassen im Alter von 6 bis 14 Jahren trugen insgesamt 127 Mannschaften das Finalturnier von Deutschlands größten privat finanzierten Projekt zur Förderung des Schul-, Vereins- und Freizeitsports aus. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium war dabei mit drei Teams in der Kategorie der 11 bis 12jährigen Jungen und Mädchen erstmals mit von der Partie.

Zu den Unterstützern dieses von der Sporthochschule Köln organisatorisch, wissenschaftlich und didaktisch geleiteten Projektes zählen neben einem bekannten Snackhersteller so großartige Bundesligavereine Lächelnd wie der 1. FC Köln, HSV, BVB und Kölner Haie - sowie prominente Fußballer/innen wie Prinz Poldi, Bastian Schweinsteiger oder Silke Rottenberg.

Beim Finalturnier von „Fit am Ball“ wird zunächst in sechs Gruppenspielen Fußball auf dem Kleinfeld 4 gegen 4 gespielt, wobei immer mindestens ein Mädchen mitspielen muss. Anschließend gilt es für jedes Teammitglied in einem Vielseitigkeitswettkampf zu bestehen, der sich über sechs Stationen erstreckt. Während beim Zielschießen, Pass-Timing und Stangenlauf fußballerische Qualitäten gefragt sind, gilt es beim Zielwerfen, Standweitsprung und Weitstoßen sportliche Vielseitigkeit zu beweisen.

24 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 des Albert-Schweitzer-Gymnsaiums hatten sich zusätzlich zu ihrem Pflichtstundenplan in einer einstündigen Arbeitsgemeinschaft  pro Woche – ehrenamtlich betreut von ihren Sportlehrern Oliver Brands und Frank Klein – auf diesen großen Turniertag vorbereitet. Schon in den Gruppenspielen deutete sich an, dass an diesem Tag für mindestens zwei der drei gestarteten „ASG“-Teams weit mehr als „nur“ die Teilnahme drin war: So blieben zwei Mannschaften in allen Spielen siegreich. Anschließend sammelte das von Spielervater Jan Samuel gecoachte Team „ASG 3“ auch im Vielseitigkeitswettkampf enorm viele Punkte ein. Und so blickten alle Spielerinnen und Spieler, die beiden Sportlehrer und die in großer Zahl (!) mitgereisten Eltern - die als Coach, Teamfahrer, Materialwächter, Supporter und/oder Fotografen eine tolle Bereicherung für diesen Turniertag waren - mit großer Spannung der Siegerehrung entgegen.

Zum von Wasserduschen begleiteten Jubel der jungen Kickerinnen und Kicker überreichte dann der Projektmanager Matthias Bellinghausen von der Deutschen Sporthochschule den mächtigen Siegerpokal an Spielführer Vincent Freidsam! Unter den 48 Mannschaften (!) in ihrer Altersgruppe hatte das Team des Albert-Schweitzer-Gymnasiums bei der eigenen Turnierpremiere tatsächlich gleich den Sieg errungen. 

Mit der Teilnahme am Wettbwerb an sich hatten die Kinder bereits viel für ihre Schulgemeinde erreicht:  Das Projekt fördert nämlich den Sport an den Schulen durch Basisunterstützung in Form von Fußbällen und Unterrichtsmaterialien. 

So gab es für den gesamten ASG-Tross reichlich Grund zum Jubeln! Die folgenden Bilder vermitteln Eindrücke vom Tage:

 

Copyright 2011 „Fit am Ball 2013“- Finalturnier in Köln: Kickerinnen und Kicker der Klassen 5 und 6 des ASG gewinnen den Siegerpokal im Jubiläumsjahr des Wettbewerbes. All Rights Reserved.
Joomla theme