Austausch mit Spijkenisse/Niederlande 2013

Im Rahmen des Förderbandes der Klasse 7 findet seit diesem Schuljahr der Kurs „Interkulturelle Projekte“ statt. Ein Element dieses Kurses war ein Austausch mit der DeRing van Putten Schule in Spijkenisse, Niederlande.

Am 20.3.2013 war es endlich soweit. 28 niederländische Schülerinnen und Schüler aus Hürths Partnerstadt kamen in strömenden Regen am ASG an. Das eigentlich geplante Picknick im Büttpark wurde daher spontan in die Aula umgelegt. Zunächst durften aber die Niederländer eine Unterrichtsstunde besuchen.

Danach wurde sich mit Brötchen, Obst und kalten Getränken gestärkt und erste „echte“ Kontakte mit den Austauschpartner geknüpft. Zuvor hatte man sich ja nur mittels Email, „Facebook“ und „Whats app“ kennen lernen können.

Nach ein paar „Icebreaker-activities“ verteilten sich alle auf Aula oder Sporthalle, wo entweder Gesellschaftsspiele, Basketball oder Fußball gespielt wurde.

Danach ging es erstmal zu den Gastfamilien. Am Abend wurde den Niederländern die deutsche Version von „Bowling“ näher gebracht- das Kegeln. International war diesmal das Essen: Es gab Pizza.

Am nächsten Tag stand Köln auf dem Programm. Leider meinte es Petrus wieder nicht gut mit uns und so fanden die Dombesteigung und die Stadtrallye bei Regen und Kälte statt. Aber alle hatten dennoch Spaß. Das Schokoladenmuseum bzw. das Olympiamuseum fanden großen Anklang. Es kam sogar zu einem deutsch-niederländischen Fußballspiel, wobei die Teams sich mixten!

Die Abende wurden von den Schüler/Innen individuell je nach Interessenlage gestaltet. So gab es eine „Zockerrunde“ aber auch ein „Bollywood- sleepover“.

Am Freitag hieß es dann schon wieder Abschied nehmen, der aber etwas erleichtert wurde, da der Gegenbesuch in Spijkenisse noch bevorstand.

Der Gegenbesuch fand vom 4.-6. Juli statt. 29 Schüler/Innen vom ASG konnten teilnehmen.

Nachdem der Treffpunkt endlich gefunden war, konnten sich Deutsche wie Niederländer in Überlebenstechniken üben. Es wurden Flöße gebaut, mit Pfeil und Bogen geschossen, geklettert und ein Hindernisparcours bezwungen. Das Highlight war wieder ein Fußballspiel- aber auf eine andere Art. Die Schüler/Innen bildeten die Figuren auf einem gigantischen Kickerspiel. Auch hier traten gemischte Mannschaften an.

Nach einem Snack wurden alle Schüler/Innen von ihren Gastfamilien abgeholt und der Abend in Kleingruppen teils in Spijkenisse aber auch in Rotterdam verbracht. Bei dieser Gelegenheit erwies sich die Polizei als Freund und Helfer, als diese nämlich das Fahrrad einer unserer Schülerinnen reparierte.

Am Freitag hieß es: Besichtigung von Delft. Die niederländischen Schüler/Innen und Schüler hatten im Rahmen des Unterrichts eine Stadtführung ausgearbeitet und führten die Deutschen professionell durch die typisch niederländische Stadt. Abgerundet wurde das Programm durch eine Bootstour mit anschließendem Quiz. Julia ging als Siegerin hervor und durfte sogar ans Steuer!

Am Abend hatte eine niederländische Gastfamilie ALLE 60 Teilnehmer/Innen in ihren Garten zum Barbecue eingeladen. So gab es noch ein schönes Abschiedsfest.

Am Samstag mussten wir leider wieder abfahren. Auf der Rückfahrt wurden fleißig Anekdoten der letzten 2 Tage ausgetauscht.

Für uns alle- Schüler/Innen und Lehrerinnen- war diese Austauschfahrt eine sehr schöne Erfahrung.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Familien der Teilnehmer/innen und insbesondere dem Förderverein, der die Aktivitäten der Niederländer in Hürth finanziell unterstützte.

Copyright 2011 Austausch mit Spijkenisse/Niederlande 2013. All Rights Reserved.
Joomla theme