Erfolgreich bei der Internationalen Chemie-Olympiade 2014

„Erfolgreich auf Mist gebaut“ haben Alexander Röntgen und Michael Zhao, beide Stufe Q1. Damit begann nämlich im Sommer 2013 die erste Runde der Internationalen Chemie-Olympiade 2014: Sie gingen der Frage nach der chemischen Zusammensetzung von Pferdemist auf den Grund und identifizierten mit detektivischem Spürsinn ein verräterisches weißes Pulver in der Nähe der Pferdeboxen. Dazu lösten sie auch Probleme aus den Themenbereichen Redoxreaktionen, Thermoanalyse und organische Synthesen. Das hier erworbene Wissen konnten sie im Herbst in der zweiten Runde anwenden und bearbeiteten anspruchsvolle Aufgaben aus der Analytik, Organischen Chemie und der Spektroskopie. Für diese Mühe wurden sie nun vom Institut der Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) in Kiel als Veranstalter des Wettbewerbs mit einer Urkunde und einem Büchergutschein belohnt. Beides nahmen sie stolz von Alfred Schäfer entgegen, der ihre Leistungen anerkennend herausstellte.

Als weiteres Bonbon warten interessante Workshops auf die beiden, die die Landesförderung NRW der Internationalen Chemie-Olympiade für alle Zweitrundenteilnehmer organisiert.  Im Juni werden sie für ein Synthesepraktikum Bayer Health CarePharmaceuticals in Bergkamen besuchen und im Lacklabor bei der BASF Coatings GmbH in Münster einen Autolack herstellen.

 v.l.n.r.: Alfred Schäfer, Alexander Röntgen, Michael Zhao

Copyright 2011 Erfolgreich bei der Internationalen Chemie-Olympiade 2014. All Rights Reserved.
Joomla theme