Das 9. EggRace am ASG

Am 29. Mai war es wieder mal so weit: Das 9. EggRace am ASG wurde gestartet. Insgesamt 99 Schülerinnen und Schülern aus den Stufen 5 bis zur Q1 hatten sich diesmal angemeldet. Einige von ihnen waren bereits im vergangenen Jahr erfolgreich gestartet.

Beim diesjährigen EggRace galt es eine „Eierschleuder“ zu konstruieren, die das innere gelbe Plastikei eines Überraschungseis ausschließlich mit der Energie, die in einer gespannten Mausefalle steckt, so weit wie möglich schleudert. Dabei durfte die Höhe, in der das Ei die Schleuderkonstruktion verlässt, 1 m  nicht überschreiten. Das Ei sollte innerhalb eines Korridors von 4 m Breite fliegen und landen. Die Konstruktion musste mit einem Handgriff ausgelöst werden können. Pyrotechnische oder sonstige explosive Vorrichtungen waren hierbei ebenso wenig zugelassen wie fabrikmäßig hergestellte Modellbauteile, batteriebetriebene Bestandteile oder Elektro- und Verbrennungsmotoren. Gewinnen sollte die „Eierschleuder“, die das Ei am weitesten innerhalb des vorgegebenen Korridors schleuderte.

Dieser Herausforderung stellten sich am Dienstag ab 14.15 Uhr 45 Schülergruppen. Jede Gruppe hatte nur einen Versuch, ihr Ei möglichst weit und zielgenau zu schleudern. Dabei ging es mitunter sehr knapp zu. Annika Leuchtenberg und Jessica Golbik aus der 7h gelang es, ihr Plastikei 6,05 Meter weit zu schleudern und damit den 1. Platz zu erreichen. Die „EggRace Neulinge“ Alena Wingen und Lena Kempe aus der 5a erzielten mit 5,56 Metern den 2. Platz. Auch Stefan Trier aus der 5b nahm zum ersten Mal am EggRace des ASG teil. Er erreichten mit 5,44 Metern Platz drei.

Wie bereits in den vergangenen Jahren zeigte auch der Einfallsreichtum bei der Konstruktion der „Eierschleuder“ eine große Vielfalt. Da so viele originelle und sehr aufwendig gestaltete Eierschleudern dabei waren, wurde dieses Jahr 6mal der Preis für ein kreatives Design verliehen. Er ging an Miriam Hahn und Lynn Kuchenwald aus der 5d, an Lucas Tiedke, Tobias Temp und Karim Agrebi aus der 6a, an Merle Lindner und Anna Schulte aus der 6a, an Simon Schüller aus der 6d, Selim Yücel und Cornelius Engel aus der 5b, und Maximilian Fox aus der 5a.

Wir gratulieren allen Siegern und Teilnehmern des 9. EggRace am ASG ganz herzlich.

Nächstes Schuljahr wird erneut ein EggRace gestartet und wir freuen uns schon jetzt, mindestens so viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen zu dürfen wie in diesem Jahr.

Das NIM-Team des ASG

+

Copyright 2011 Das 9. EggRace am ASG. All Rights Reserved.
Joomla theme