Experimentiernachmittag – ein Projekt unseres naturwissenschaftlichen Schwerpunktes

Am 13.1. waren in unserer Schule Viertklässler der Hürther Grundschulen eingeladen, naturwissenschaftliche Phänomene zu erforschen. Angeleitet wurden sie dabei von unseren NIM-Schülern der Stufe 9 (NIM = Naturwissenschaften, Informatik und Mathematik). Eine Mutter erzählt am nächsten Tag: „Meine Tochter konnte mir zuhause genau erklären, wie unser Herz funktioniert! Das fand ich richtig gut!“ Nicht nur aufgrund dieser Rückmeldung sagen wir danke an alle Beteiligten.

Herr Fischer begrüßte alle Gäste in der Aula unserer Schule und wünschte den Kindern viel Spaß bei der Arbeit als naturwissenschaftliche Forscher. Nachdem Frau Goost und Herr Jürgensen-Engl den näheren Ablauf erläuterten, konnte das Experimentieren auch schon beginnen. Die NIM-Gruppe der Stufe 9 hatte folgende neun Experimentthemen vorbereitet: „Wo ist das Spiegelbild?“, „Kaugummipapier und Feuermelder!“, „Der Heronbrunnen!“, „Der Puls!“, „Geschmack und Geruch!“, „Tatort“, „Die schwebende Kartoffel.“, „Weg oder nicht weg?“ und „Die chemische Zunge!“.

Am Ende gab es für alle Teilnehmer noch eine verdiente Urkunde!

Dass dieser Nachmittag allen Beteiligten Spaß gemacht hat, konnte man an den Gesichtern sowohl der „Kleinen“ als auch der „Großen“ ablesen! „Für mich war es eine tolle Erfahrung, einmal mit jüngeren Schülern zu arbeiten“, berichtete beispielsweise ein Schüler der NIM-Gruppe. Daher ein großes Dankeschön nochmals an die NIM-Gruppe der Stufe 9, an die betreuenden Kollegen Frau Goost, Frau Henk, Frau Jikeli, Frau Langen, Herrn Gabel, Herrn Tesche und Herrn Jürgensen-Engl sowie an die unterstützenden Kräfte in der Cafeteria-Ecke und der Technik.

Copyright 2011 Experimentiernachmittag – ein Projekt unseres naturwissenschaftlichen Schwerpunktes. All Rights Reserved.
Joomla theme