5. Schülersymposium

Was ist die Globalisierung? Seit wann sprechen wir darüber? Welche Auswirkungen hat sie auf unseren Alltag? Wer profitiert daraus? Wer leidet darunter? Welche Stufen der Globalisierung gibt es? Wie können wir sie beeinflussen? Was müssen wir tun?

Diese Fragen haben wir unter anderem auf dem 5.Schülersymposium diskutiert. Das Symposium fand vom 5. bis zum 7. Februar 2015 im Science College Overbach in Jülich-Barmen, in Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum Jülich und namenhaften Unternehmen statt. Unter dem Motto „Wir sind vernetz, verbunden und einander verpflichtet“ haben wir in den drei Tagen 11 spannende Vorträge zum Thema „Auf der Suche nach dem globalem Kompass“ gehört. Außerdem fanden 10 Schülerworkshops wie „Stufen der Globalisierung“ oder „Welthandel heute“  mit anschließender Präsentation statt.

Eingeladen waren Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufen 9 bis 12. Dabei hatten manche eine weite Reise auf sich genommen (unter anderem aus Österreich und ganz Deutschland), um teilnehmen zu können. Zeit zum Diskutieren, Austauschen und Nachdenken oder um einfach mit den neu gewonnenen Freunden zu plaudern war natürlich auch mit eingeplant.

Für die Verpflegung war immer gesorgt und in den modern eingerichteten Zimmern konnte man sich gut erholen.

Insgesamt fand ich die Veranstaltung gut gelungen. Es lohnt sich auf jeden Fall! Neben vielen neuen Erfahrungen, habe ich auch neue Bekanntschaften geknüpft. Die Vorträge waren sehr spannend und sehr gut erklärt. Am besten hat mir die große öffentliche Physik-Show vom Team Theo Schmitz, aus Mönchengladbach, gefallen.

Copyright 2011 5. Schülersymposium. All Rights Reserved.
Joomla theme