Tolle Gewinner und viel Gehirnjogging - Mathematikwettbewerbe am ASG

Bauer Meckes Kühe haben 2 Beine weniger als Bauer Meckes Enten. Hat er nun weniger als halb so viele Kühe wie Enten oder doch doppelt so viele Kühe wie Enten oder von beiden gleich viele? Oder auch die praktische Frage, welches Transparentpapier man auf ein altes Glas kleben muss, um daraus ein schickes Windlicht zu machen, beschäftigte dieses Jahr 425 Schüler und Schülerinnen des ASG, die ihr Glück beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik versuchten. Nur drei Wochen vorher hatten schon 122 Freiwillige an der ersten Runde des Pangea-Wettbewerbs teilgenommen und über verschiedensten Mathe-Aufgaben gebrütet. Ergebnisse beider Wettbewerbe stehen leider noch nicht fest, die richtigen Antworten können aber inzwischen von den jeweiligen Homepages heruntergeladen werden.

Hervorragend sind die Leistungen unserer Schüler bei der diesjährigen Mathematik-Olympiade. 22 Schülerinnen und Schüler des ASG erreichten die Regionalrunde auf Ebene des Rhein-Erft-Kreises und errangen hier viele erste, zweite und dritte Preise. Drei Schüler erreichten dieses Jahr sogar die Landesrunde der Mathematik-Olympiade. Philipp Katterbach (im Bild rechts), Klasse 9a, erhielt einen 2. Preis, Maike Katterbach (im Bild links), Klasse 7e, einen 3. Preis sowie Alan Yang, Klasse 5c, einen 4. Preis im landesweiten Vergleich.

 

Dies alles sind hervorragende Leistungen, auf die wir am ASG stolz sind. Herzlichen Glückwunsch!

 

Es zeigt:

      Mathe macht Spaß!

 

Sabine Langen


 

Copyright 2011 Tolle Gewinner und viel Gehirnjogging - Mathematikwettbewerbe am ASG. All Rights Reserved.
Joomla theme