Biologie- Austausch- Projekt "Spijkenisse - Hürth"

AAm Morgen des 18. Novembers 2015 machten wir, 12 Schüler und Schülerinnen der Stufen Q1 und Q2, uns mit Frau Räcke und Frau Bösader auf den Weg zu unserer niederländischen Partnerstadt Spijkenisse, um mit unseren Austauschschülern gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten, das unter dem Motto „Weird animal behaviour“ stand. Neben spannenden Erkenntnissen über Tierverhalten konnten wir außerdem unsere Englischkenntnisse vertiefen. Bereits im Voraus konnten wir Kontakt zu den niederländischen Schülern aufnehmen, weshalb schnell ein freundschaftlicher Umgang entstand. Nach einem freundlichen Empfang durch die Schüler und Lehrer konnten wir uns bei einem gemeinsamen Frühstück und Gruppenspielen besser kennenlernen. Zunächst wurden wir über Spijkenisse und Rotterdam informiert und fingen an in Kleingruppen, bestehend aus zwei deutschen und zwei niederländischen Schülern, Präsentationen zu verschiedenen Tierverhaltensmustern zu erarbeiten, bis wir schließlich in die Familien gingen und uns später wieder zu einem gemeinsamen Abendessen in Rotterdam trafen. Bei einer Rundfahrt auf dem „Pannenkoekenboot“ konnten wir den Rotterdamer Hafen bestaunen.

Am darauffolgenden Tag ging es für uns ins Naturkundemuseum in Rotterdam, wo wir zunächst einen Vortrag des „ig-Nobelpreisträgers“ Kees Moeliker angehört haben, um später selbstständig eine Audiotour durch das Museum zu machen. Anschließend konnten wir unsere Präsentationen anhand der neuen Erkenntnisse vervollständigen. 
Abends gingen wir wieder gemeinsam essen.

Am letzten Tag präsentierten wir den anderen Kleingruppen unsere Ergebnisse bis wir am frühen Nachmittag schon wieder Abschied nehmen mussten.

Bevor wir nach Hürth zurückkehrten, haben wir einen Zwischenstopp in Utrecht eingelegt, wo wir knapp zweieinhalb Stunden zur Verfügung hatten um uns die Stadt anzusehen.

Wir hatten eine interessante und schöne Zeit in Spijkenisse und freuen uns schon sehr darauf, unsere niederländischen Freunde im März in Hürth wiederzusehen.

Antonia Martens, Sophia Jankowsky und Natascha Götzken

Kennenlernen

Gemeinsames Abendessen auf dem „Pannenkoekenboot“

Arbeit an der Präsentation zum Thema "Weird animal behaviour"

Vorstellen unserer Ergebnisse zum Thema "Weird animal behaviour"

Wir alle zusammen vor dem Naturhistorischen Museum Rotterdam

 

Copyright 2011 Biologie- Austausch- Projekt "Spijkenisse - Hürth". All Rights Reserved.
Joomla theme