Vorbilder-Akademie Metropole Ruhr

Vom 13.08.16 bis zum 20.08.16 fand in Essen im Jungendhaus St. Altfrid die Vorbilder-Akademie statt.

Über 50 Teilnehmer aus mehr als 20 Nationen, auf die vier Kurse Kulturmanagement, Naturwissenschaften, Informatik und Musikproduktion aufgeteilt, nahmen daran teil. Ich war eine davon.
Hinter mir liegt eine Woche voller neuer Eindrücke und Erfahrungen. Mit so vielen verschiedenen Kulturen merkt man schnell, dass Vorurteile hier keinen Platz finden. Ich habe eine Menge netter Leute kennengelernt und konnte auch viel Neues lernen.

Der Kurs „Informatik“, den ich besucht habe, fand unter der Leitfrage „Was ist künstliche Intelligenz?“ statt. In den ersten zwei Tagen haben wir versucht diese Frage zu klären, hierfür haben wir simuliert, wie ein Computer lernt. Außerdem haben wir erfahren, wie wir dem Computer beibringen können, seine Umwelt wahrzunehmen und selbstständig Entscheidungen zu treffen.
Im Anschluss haben wir uns mit dem Thema Robotik beschäftigt und hierzu Roboter von Lego Mindstorms programmiert. Sie waren fähig, einer schwarzen Linie zu folgen und gegeneinander zu „kämpfen“.
Außerhalb der Kurse gab es die sogenannten Workshops, wo wir uns sportlich betätigen oder auch z.B. Fähigkeiten im Bereich Zeitmanagement erlernen konnten.
Auch die Abende waren voller Programm, so haben uns mehrere Vorbilder besucht, die uns ihre Lebensgeschichte erzählt haben und die uns für Fragen zur Verfügung standen.

Die Teamer, meist selbst noch Studenten, haben uns sehr geduldig alle Fragen zum Studium beantwortet. So hat mir die Kursleiterin des Kurses Naturwissenschaften Tipps für eine spätere Bewerbung auf ein Stipendium gegeben.  

Ailin Sigel (Q1)
Copyright 2011 Vorbilder-Akademie Metropole Ruhr. All Rights Reserved.
Joomla theme