Auftritt des ASG-Ensembles mit dem WDR-Rundfunkchor in der Philharmonie

Wir, das Ensemble der Q1 und Q2, hatten am 1.06. die Möglichkeit mit dem WDR-Chor, dem WDR Sinfonieorchester und fünf weiteren Schulchören in der Philharmonie aufzutreten. Gesungen wurde "Carmina Burana" von Carl Orff.

Die erste Reaktion, nachdem uns Frau Deuter das Projekt vorstellte, fiel eher verhalten aus, da wir alle noch keine Erfahrungen im klassischen Gesang hatten; doch unsere Meinung sollte sich noch ändern…

Die erste Probe begannen wir mit dem Stück „O Fortuna“, welches den Rahmen des Stückes bildete. Aller Anfang war schwer: Vor allem die Sprache (Latein, Altdeutsch) bereitete vielen Schwierigkeiten. Nachdem uns Herr Grüner jedoch die Übersetzung mitbrachte, verstanden wir die Intentionen der Stücke und versuchten diese auf den Gesang zu übertragen. Geholfen hat uns dabei auch Herr Schmitz-Malburg, ein Bassist aus dem WDR Chor , welcher zweimal mit uns in der Schule geprobt hatte. Von Probe zur Probe machten wir Fortschritte, was vor allem auch der Arbeit unserer Lehrer innerhalb dieser vier Monate zu verdanken ist.

Wirklich ernst wurde es dann zwei Tage vor dem Auftritt. Im WDR Funkhaus fand die Generalprobe und Zusammensetzung mit dem WDR Chor und den anderen Chören statt. Die Probe diente dazu, Unsicherheiten in der Aussprache zu beseitigen und ein Gefühl für die Stimmgewalt der Chöre zu bekommen. Die Begeisterung nach der Probe unter den Schülern war groß, somit stieg unsere Vorfreude auf den Auftritt nochmals deutlich.

WDR-Bericht über diese Probe: https://www.facebook.com/wdrsinfonieorchester/videos/1335701873192262/

Showtime! Donnerstagabend war es soweit, wir machten uns am Nachmittag auf den Weg in die Philharmonie. Zuerst erwartete uns eine Einweisung zu unseren Sitzplätzen, danach erfolgte noch eine Probe mit dem Orchester und den Chören.  Schon die Probe sorgte bei einigen für Gänsehautmomente. Die Klanggewalt mit dem Orchester war zweifellos atemberaubend. Die Nervosität unter den Schülern stieg an, jedoch war die Atmosphäre allgemein sehr professionell und entspannt.

Um 19 Uhr füllten sich die Zuhörerränge und die ersten Töne des gewaltigen „O Fortuna“ erklangen. Die Carmina Burana handelt inhaltlich vom Schicksal und ist aufgeteilt in drei Abschnitte. Der Frühling, die Taverne und die Liebe bilden die Grundpfeiler des Stückes. Von lauten, rhythmischen, imposanten Liedern wie „O Fortuna“ bis hin zu sanften träumerischen Stücken wie „Cours d`amour“ hat die Carmina Burana sehr viele Variationen zu bieten.

Besonders das Stück „Fortune plango vulnera“ hat es den Schülern angetan, es ist aber auch einfach ein Ohrwurm. Das Konzert begeisterte sowohl das Publikum als auch die Schüler und Lehrer und wird so schnell nicht in Vergessenheit geraten, denn an diesem Abend meinte das Schicksal es gut mit uns und bereitete uns einen tollen Auftritt.

Das Ensemble bedankt sich beim WDR Chor und Orchester, aber insbesondere bei unseren Lehrern, ohne die dieser Auftritt nicht möglich gewesen wäre.

Wir freuen uns auf unsere nächsten Auftritte am Mittwoch, 5.07. und Donnerstag, 6.07. beim Sommerschulkonzert in unserer Schule! Auch der VP-Kurs wird sich da an "Oh Fortuna" versuchen...

Jennifer Thomas, Fotos: Kornelia Deuter und Saskia Molitor

In der Probe Letzte Instruktionen von Coach Schmitz-Malburg

Bei der Aufführung Sopran

Alt Tenor

Q1-Ensemble-Gruppenfoto
Copyright 2011 Auftritt des ASG-Ensembles mit dem WDR-Rundfunkchor in der Philharmonie. All Rights Reserved.
Joomla theme