Ergebnis Spendenlauf 2011

Somalia ist das Land, das von der Dürrekatastrophe in Ostafrika am stärksten betroffen ist. Der Uno zufolge benötigen 3 Millionen der rund 7,5 Millionen Somalier dringend Soforthilfe zum Überleben. Mogadischu, die Hauptstadt Somalias, liegt 17 Flugstunden und 6363 km vom ASG entfernt. Auf dem Landweg (inklusive Fähre von Südfrankreich nach Algerien) sind es sogar 11 370 km und der Internet-Routenplaner wirft 7,5 Tage als Fahrzeit aus.

Beim diesjährigen Spendenlauf, am Freitag vor den Herbstferien, benötigten die Spendenläufer (Schüler, Lehrer und Eltern) gerade einmal 4 Stunden für die gleiche Distanz. Die ca. 1000 Läufer umrundeten den Otto-Maigler-See zusammen ca. 2000 Mal, was einer Strecke von etwa 12 000 km entspricht.

Am eigenen Körper, sozusagen „hautnah“, konnten die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag erleben, welche Wirksamkeit man in der Gemeinschaft entwickeln kann und wie Distanzen in der globalisierten Welt plötzlich ganz klein werden. 
Das Ergebnis ist beachtlich: am Ende kamen 24 304,04 € zugunsten der Hilfsorganisation „CAP-ANAMUR zusammen. Diese Hilfsorganisation unterstützt neben vielen anderen Projekten das Benadir-Krankenhaus in Mogadischu und hat gerade einen baufälligen Gebäudekomplex zu einer Apotheke und einer Notfallambulanz umgebaut. Herr Göken, zur Zeit noch selbst im Krisengebiet aktiv,  wird am Donnerstag, den 09.02.2012 im Rahmen einer Informationsveranstaltung in der Aula den Spendenbetrag entgegennehmen und über seine Eindrücke aus Somalia sowie den genauen Spendenzweck berichten.
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle allen Läufern, Unterstützern am Rand und Sponsoren, sowie dem Strandbad am Otto-Maigler-See für die Bereitstellung der Infrastruktur und dem SV-Team des ASG für die Organisation des Spendenlaufs.

Copyright 2011 Ergebnis Spendenlauf 2011. All Rights Reserved.
Joomla theme