Antolin – ein Instrument zur Leseförderung und Motivation

Schülerinnen und Schüler, die an unsere Schule kommen, weisen im Bereich der Lesekompetenz eine Vielzahl individueller Unterschiede auf – in Bezug auf Lesefähigkeit, sprachliche Voraussetzungen, die Lesesozialisation sowie auf das Lesetempo. Um diesen Unterschieden Rechnung zu tragen und um die Schüler zum Lesen anzuregen, arbeiten wir an unserer Schule mit dem Buchportal Antolin.

Es handelt sich hierbei um ein Portal zur Leseförderung für die erste bis neunte Klasse. Dieses Portal enthält interaktive Quizfragen zu einer Vielzahl von modernen und klassischen Kinder- und Jugendromanen. Die Schüler/-innen erhalten im Deutschunterricht eine Einführung in den Umgang mit Antolin. Sie können dann aus der umfangreichen Liste an Büchern auswählen, lesen ein Buch und bearbeiten anschließend ein Quiz zu dem jeweiligen Roman und dessen Inhalt. Richtig beantwortete Fragen werden mit Punkten belohnt. Die Fragen sind differenziert. So befassen sich mit einer blauen Kappe ausgewiesene Fragen ausschließlich mit dem Inhalt eines Romans, mit einer roten Kappe gekennzeichnete Fragen befassen sich darüber hinaus auch mit der Struktur des Romans oder Charakterisierungen der einzelnen Protagonisten.

Der Umgang mit Antolin sieht vor, dass die Schüler und Schülerinnen das Portal selbstständig nutzen – sie wählen einen Roman aus ebenso wie den Zeitpunkt, zu dem sie ein Quiz bearbeiten. Dabei ist für jede Klassenstufe eine festgelegte Anzahl an Werken pro Halbjahr zu lesen. Um die Arbeit der Schüler/-innen zu würdigen, findet auf verschiedene Art und Weise eine Einbindung in den Deutschunterricht statt, z.B. durch Hausaufgaben, in denen das gerade Gelesene eingebracht werden soll. Ist etwa in der 5. Klasse die Personenbeschreibung Thema, so werden die Kinder aufgefordert, eine Person aus einem Roman zu beschreiben, den sie zu diesem Zeitpunkt lesen. Weiterhin wird die Arbeit der Schüler/-innen gewürdigt, indem in mehreren Stunden im Schuljahr Zeit für Buchpräsentationen eingeplant oder etwa am Ende des Schuljahres ein Quizkönig/ eine Quizkönigin ermittelt wird.

Um die Schüler und Schülerinnen gleich zu Beginn des Schuljahres zum Lesen zu motivieren, wurde in den 5. und 6. Klassen in diesem Schuljahr erstmals das Konzept der freien Lesezeit umgesetzt. Dieses Konzept sieht vor, dass allen Schülern der 5. und 6. Klassen in den vier Wochen vor den Herbstferien täglich innerhalb der regulären Unterrichtszeit ein Zeitbudget von 15 Minuten eingerichtet wird. In diesen 15 Minuten kann jedes Kind lesen, was es möchte. Dabei findet das Lesen nicht nur im Deutschunterricht statt, sondern in unterschiedlichen Fächern mit unterschiedlichen Lehrern, die so als Lesevorbilder dienen. Die Begleitung sowie Vor- und Nachbereitung der Lesezeit findet im Deutschunterricht statt, z.B. durch einen Austausch über Lieblingsbücher oder ein Stationenlernen zu den gelesenen Büchern nach den Herbstferien.

Copyright 2011 Antolin – ein Instrument zur Leseförderung und Motivation. All Rights Reserved.
Joomla theme