Mathematik-Olympiade

Die Mathematik-Olympiade wird in jedem Schuljahr in vier Runden vom Landesverband Mathematikwettbewerbe Nordrhein-Westfalen e.V.  durchgeführt. Die Aufgaben der Mathematik-Olympiade sind altersgemäß für jede der Klassenstufen 5 bis 12 im Schwierigkeitsgrad gestaffelt, sie sind landesweit für jede Klassenstufe identisch, werden aber von Runde zu Runde schwieriger. Allgemein kann man sagen, dass gute Mathematikschüler in der Lage sein sollten, die Aufgaben der 1. Runde ihrer Jahrgangsstufe zu lösen.

1. Runde (Schulrunde)

Am Albert-Schweitzer-Gymnasium findet für Schülerinnen und Schüler die 1. Stufe der Mathematik-Olympiade als Hausaufgabenwettbewerb im September/Oktober statt.

Nach der Korrektur werden die SchülerInnen von ihren MathematiklehrerInnen nominiert und vom Schulkoordinator, Herrn Dr. Tesche,  zur 2. Runde bis Ende Oktober angemeldet.

2. Runde (Regionalrunde)

Auf Erftkreisebene findet die 2. Runde der Mathematik-Olympiade als Klausurwettbewerb an einem Samstag Mitte November am Gutenberg-Gymnasium in Bergheim statt. Es treten etwa 100 SchülerInnen aller Jahrgangsstufen aller Gymnasien und Gesamtschulen des Erftkreises gegeneinander an. Der Termin der Siegerehrung ist meist Anfang Dezember, hierbei werden etwa  10  erste,  10  zweite und 10  dritte Preise verliehen. Von den etwa  10  ersten Preisträgern der  2. Runde werden die  6  besten zur Landesrunde zugelassen.

In den Jahren 2007 bis 2011 haben von insgesamt  8  Schülerinnen und  33  Schülern des Albert-Schweitzer-Gymnasiums  3  einen ersten, 7  einen zweiten und  12  einen dritten Preis erreicht.    

3. Runde (Landesrunde)

Die Landesrunde findet als Klausurwettbewerb im Februar/März statt, 2011 an der Fachhochschule Krefeld, 2012 in Lippstadt, 2014 in Bielefeld. Hier nehmen ca.  300  erste PreisträgerInnen aus allen Regionalrunden in NRW teil.  2014 nehmen drei Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums an der Landesrunde teil.

4. Runde (Bundesrunde)

Die Bundesrunde findet als Klausurwettbewerb im Juni 2014 in Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) statt.  Aus NRW können jährlich ca.  12  Teilnehmer zur Deutschland-Olympiade geschickt werden. Diese sind in der Regel die ersten Preisträger des Landeswettbewerbes sowie Schülerinnen und Schüler, die sich durch hervorragende Leistungen bei vorhergehenden Wettbewerben, bei Mathematik-Wochenenden und/oder bei Sommerakademien hervorgetan haben.

Copyright 2011 Mathematik-Olympiade. All Rights Reserved.
Joomla theme