Informationen zum NIM-Schwerpunkt

Naturwissenschaften

Informatik

Mathematik

Die Förderung individueller Begabungen, Fähigkeiten, Neigungen und Interessen der Schülerinnen und Schülern ist unser erklärtes Ziel und ein stetig neu formulierter Anspruch an uns zu organisatorischer, fachlicher und pädagogischer Verbesserung. Eine Ausprägung dieses Leitgedankens spiegelt sich in dem mathematisch-naturwissenschaftlichen Angebot unserer Schule wider. So wird seit nunmehr 10 Jahren am Albert-Schweitzer-Gymnasium ein besonderer Schwerpunkt auf die Förderung im Bereich der Naturwissenschaften, der Informatik und der Mathematik gelegt. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium bietet im Rahmen des sogenannten NIM-Schwerpunkts interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, durchgehend von der Klasse 5 bis zur Klasse 9 mathematisch-naturwissenschaftliches Fach- und Methodenwissen zu erlangen, welches die Inhalte aus dem nach den Vorgaben des Lehrplans erteilten Fachunterricht vertieft, erweitert und fachübergreifend verbindet. NIM ist unsere Antwort auf Apelle aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, den Unterricht in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) durch neue Konzepte zu stärken.

Unser Ziel ist es, das bei vielen Schülerinnen und Schülern bereits im Grundschulalter sichtbare, wache Interesse und den Spaß an naturwissenschaftlichen Zusammenhängen unmittelbar in der Erprobungsstufe aufzugreifen. Von der 5. Klasse an bis zum Abitur sollen die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt verschiedenste naturwissenschaftliche Phänomene entdecken. Sie sollen in die Lage versetzt werden, diese auf breiter Ebene zu erforschen und zu verstehen.

Organisation des NIM-Schwerpunktes von Klasse 5 bis 9

Den Ausgangspunkt bildet ein im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 5 stattfindender NIM-Projekttag, an dem die Schülerinnen und Schüler neben den drei Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik auch Mathematik neu oder von einer anderen Seite kennen lernen. Unmittelbar im Anschluss an diesen Projekttag ist eine Bewerbung für die Teilnahme am NIM-Kurs möglich. 

 

Der NIM-Kurs beginnt mit dem 2. Halbjahr der Stufe 5 und wird 14-tägig in 90-Minuten-Einheiten unterrichtet. Neben dem vorrangig experimentellen und entdeckenden Ansatz wird den Schülerinnen und Schüler im Rahmen des NIM-Kurses auch methodisches Wissen wie z.B. die Protokollführung, der Umgang mit Excel und Word, verschiedenste Formen der Ergebnispräsentation (u.a. Powerpoint) oder die gezielte Internetrecherche vermittelt. Darüber hinaus wird die Teilnahme an Wettbewerben, insbesondere dem Wettbewerb "Chemie entdecken", aber auch dem Känguru-Wettbewerb oder der Mathematikolympiade sowie dem schulinternen EggRace unterstützt und gefördert. In der Stufe 6 wird als außerschulicher Lernort das Odysseum in Köln besucht.

Zur Steigerung des naturwissenschaftlichen Grundverständnisses wird mit Beginn der Klasse 5 bis zum Abschluss der Klasse 9 in allen Kursen des NIM-Schwerpunktes besonderer Wert auf das intensive Einüben fachübergreifender und fächerverbindender Denkweisen sowie die Pflege freier, projektorientierter und eigenverantwortlicher Arbeitsformen gelegt. Durch eine stete Absprache zwischen den unterrichtenden Lehrern der verschiedenen Fachbereiche soll zugleich sichergestellt werden, dass die Schülerinnen und Schüler ihre bereits im NIM-Kurs der Stufe 5 und 6 erlangten methodischen Kenntnisse und Fertigkeiten fortwährend vertiefen und erweitern. Der NIM-Kurs dient damit nicht zuletzt auch als Vorbereitung und Voraussetzung für die ab der Mittelstufe angebotene NIM-Leistungsgruppe. Diese wird parallel zu zwei Lernzeiten angeboten. Damit haben auch die interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern des spanisch-bilingualen Zweiges die Möglichkeit, am naturwissenschaftlichen Schwerpunkt der Schule teilzunehmen und so im Zuge der individuellen Förderung zusätzlich eine naturwissenschaftliche Bildung zu erfahren.

Der NIM-Unterricht erfolgt zweistündig, mit quartalsweise wechselndem Schwerpunkt, so dass die Schülerinnen und Schüler von Klasse 7 bis 9 entsprechend ihres Vorwissens und nicht zuletzt auch ihres individuellen Interesses verschiedene Inhalte aus den Bereichen Physik, Mathematik, Informatik, Biologie und Chemie vertiefend betrachten oder neu entdecken. Ergänzt wird das Angebot zum einen durch mindestens einen außerschulischen Projekttag in jedem Schuljahr (u.a. in Zusammenarbeit mit der Rhein-Erft-Akademie Knapsack in Hürth, Infraserv Knapsack, dem Schülerlabor der Ruhr-Universität-Bochum, dem ZDI-Schülerlabor der Universität zu Köln, dem DLR, der Sternwarte; dem Schülerlabor in Jülich u.v.m.), zum anderen durch die verpflichtende, jährliche Teilnahme an mindestens einem naturwissenschaftlichen Wettbewerb ab der Jahrgangsstufe 8. 

Weitere Angebote zur Förderung und zur Stärkung des Interesse an den MINT-Fächern

Über das unterrichtliche Angebot des Albert-Schweitzer-Gymnasiums hinaus erhalten die Schülerinnen und Schüler der NIM-Leistungsgruppe die Möglichkeit, an verschiedenen Projekten im Bereich des NIM-Schwerpunktes unserer Schule mitzuwirken. Besonders begabte und interessierte Schülerinnen und Schüler werden zudem durch die Teilnahme an Schüler- und Sommerakademien unterstützt und gefördert. Auf diese Weise sollen sie weitere neue Denkansätze kennen lernen, um über den Horizont ihrer bisherigen Lebens- und Erfahrungswelt hinausblicken zu können.

Im Rahmen der Differenzierung ab Klasse 8 können alle interessierten Schülerinnen und Schüler zusätzlich zur NIM-Leistungsgruppe den Kurs „Mathematik und Informatik“ oder "Biologie und Geschichte deutsch-englisch bilingual" belegen.

Darüber hinaus wird in der Q1 (Stufe 11) ein deutsch-englisch bilingualer Biologiegrundkurs angeboten. In diesem lernen die Schülerinnen und Schüler unter anderem Englisch als Wissenschaftssprache unmittelbar im Unterrichtsgeschehen, verstehen ihre Wichtigkeit und üben aktiv ihre Umsetzung.

NIM in der Oberstufe

Das naturwissenschaftliche Interesse kann in der Oberstufe durch ein breitgefächertes Angebot naturwissenschaftlicher Leistungs- und Grundkurse aufgegriffen, vertieft und weiter gefördert werden. Neben Grundkursen in Mathematik, Biologie, Chemie, Physik und Informatik werden kontinuierlich Leistungskurse in Mathematik und Biologie sowie in Kooperation mit unserem Nachbargymnasium auch Leistungskurse in Physik und Chemie eingerichtet. Die aktive Begleitung unserer Schülerinnen und Schüler bei der Teilnahme an Wettbewerben wird auch in der Oberstufe fortgesetzt. So nehmen seit vielen Jahren interessierte Schülerinnen und Schüler am Vorbereitungskurs für die Internationale Chemieolympiade an der Universität zu Köln, seit einigen Jahren auch am Mathematikturnier der Universität zu Köln teil.

Das ASG als Anwärter auf die Auszeichnung als MINT-EC-Schule

Als Schule mit einem langjährigen NIM-Schwerpunkt sind wir fortwährend sehr bemüht, die Begeisterung für die MINT-Fächer sowohl bei Schülern, insbesondere bei Schülerinnen, als auch bei uns Lehrern zu stärken und zu fördern. Mit der Bewerbung zur Aufnahme in den Verein MINT-EC im Frühjahr 2013 hoffen wir, dies zukünftig in einem überregionalen, vielfältigen, wissenschaftlich und forschungstechnisch aktuellen Rahmen tun zu können. Als Anwärter auf die Auszeichnung MINT-EC-Schule haben unsere Schülerinnen und Schüler bereits jetzt schon die Möglichkeit, an zahlreichen MINT-Camps teilnehmen zu können und dadurch praxisorientiert Einblicke in aktuelle Forschungsgebiete zu erlangen, die eine Schule alleine nicht ermöglichen kann. Über Plattformen, verschiedene Workshops und gemeinsame Projekte besteht zudem die Möglichkeit zu einem regen Austausch mit Schülerinnen und Schülern anderer MINT-EC Schulen. Durch die Partizipation am Netzwerk von anderen Schulen, Unternehmen und Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Verbänden erhoffen wir uns als Schule, dass zukünftig weitere Kooperationen in einem Rahmen möglich werden, die dem von uns erhobenen Anspruch an eine zusätzliche Förderung im MINT-Bereich gerecht werden. Gleichzeitig wollen wir nicht zuletzt auch auf diesem Weg unseren Schülerinnen und Schülern Berufe im mathematischen, technischen und naturwissenschaftlichen Bereich näher bringen und ihnen damit Möglichkeiten für ihre berufliche Zukunft aufzeigen.

Zur Würdigung der Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler und zugleich zur Unterstützung ihrer Berufsmöglichkeiten wird seitens der verschiedenen MINT-EC Schulen aus ganz Deutschland in Zusammenarbeit mit dem Verein MINT-EC ein bundesweit einheitlichen MINT-Zertifikat angestrebt. Dieses Zertifikat bescheinigt den Abiturientinnen und Abiturienten besondere Leistungen im Bereich der MINT-Fächer. Es soll zusammen mit dem Abiturzeugnis überreicht werden. Der früheste Termin zur Einführung des bundeseinheitlichen Zertifikats soll das Schuljahr 2014/15 sein.

Copyright 2011 Informationen zum NIM-Schwerpunkt. All Rights Reserved.
Joomla theme