Sport am Albert-Schweitzer-Gymnasium

Die Fachschaft Sport setzt sich nicht nur die Vermittlung von Sportarten zum Ziel, sondern auch die Erziehung in und mit Sport. In den nachfolgenden Abschnitten werden die Besonderheiten dargelegt.

1 Örtliche Voraussetzungen und Sportanlagen

Aufgrund der hervorragenden Voraussetzungen, welche das Schulgelände mit seiner Lage und Großzügigkeit bietet, kann das Albert-Schweitzer-Gymnasium innerhalb und außerhalb des Unterrichts vielfältige Angebote bereitstellen.

Zu den Sportanlagen zählen eine große Dreifachhalle sowie eine kleinere Halle, sodass in vier Klassen gleichzeitig Sportunterricht durchgeführt werden kann. Zu den Außenanlagen gehörten bisher ein Rasenplatz, eine 400m-Laufbahn, ein Fußball-Ascheplatz und zwei Tenneplätze. Seit dem Schuljahr 2013/14 können wir zudem auf einem neu gebauten Kunstrasenplatz zurückgreifen, welcher in allen Pausen sowie im Sportunterricht und von den Arbeitsgemeinschaften genutzt wird.

Neben der Großzügigkeit unserer Außenanlagen ist aus sportlicher Sicht die örtliche Nähe zum Familienbad De Bütt ein großer Vorteil im Unterrichtsalltag. So können die Schwimmgruppen in fünf bis zehn Minuten zu Fuß zum Schwimmunterricht gelangen, was die Nettobewegungszeit in jeder Schwimmstunde gegenüber anderen Schulen deutlich erhöht.

2 Der Sportunterricht am Albert-Schweitzer-Gymnasium

2.1 Unter- und Mittelstufe

Der Sportunterricht wird in der Unter - und Mittelstufe in der Regel dreistündig erteilt.  Dabei erfolgt der Unterricht in den Stufen 5/6/7 koedukativ. In den Stufen 8/9 hingegen werden die Mädchen und Jungen in der Regel getrennt unterrichtet, um den vor allem in diesem Alter entstehenden großen körperlichen Unterschieden Rechnung zu tragen.

Schwerpunkte neben den bekannten Sportarten bilden an unserer Schule in der Unter- und Mittelstufe Basketball und Badminton, welche in diesen Jahrgängen durchgehend unterrichtet werden.

Zudem sind wir in den Klassen 5 und 7 in der glücklichen Lage, jeweils ein ganzes Halbjahr lang Schwimmunterricht anbieten zu können. Die Verbesserung der Grundtechniken und der Erwerb von Schwimmabzeichen stehen hier im Vordergrund.

In den Stufen 7/8/9 bietet der Fachbereich Sport im Rahmen des Förderbandes zusätzliche unterrichtliche Angebote an, wie z.B. Akrobatik, Sport und Gesundheit, Lacrosse oder eine Ausbildung zum Sporthelfer.

2.2 Oberstufe

Aufgrund der schon oben erwähnten hervorragenden infrastrukturellen Voraussetzungen kann das Albert-Schweitzer-Gymnasium als eine von sehr wenigen Gymnasien in Nordrhein-Westfalen neben Grundkursen in der Q1/Q2 auch mindestens einen Sport-Leistungskurs anbieten.

Hier müssen sich die Schülerinnen und Schüler in drei Disziplinen bewähren: In einer Mannschaftssportart (Volleyball), einer Ausdauersportart und in einem leichtathletischen Dreikampf (Sprung, Wurf, Sprint). Eine Kursfahrt mit sportlichem Schwerpunkt gehört auch dazu: Traditionell geht es im zweiten Halbjahr der Q1 zum Skilaufen ins Ahrntal.

Im Zentrum der Arbeit des Leistungskurses steht auch eine Verknüpfung von theoretischen Kenntnissen mit der erlebten Praxis. Fragen wie:

„Wie reagiert mein Körper auf sportliche Belastungen?“

„Welche Kenntnisse lassen sich aus einer Laktatkurve gewinnen?“

„Zum Ausdauersportler geboren oder durch Training gemacht?

„Wieso beginnt jede Bewegung, bei der es darum geht, einen Gegenstand maximal zu beschleunigen, mit einer entgegengesetzten Ausholbewegung?

werden in den Unterrichtsvorhaben aufgegriffen und beantwortet.

3 Außerunterrichtliche Bewegungsangebote

Das Albert-Schweitzer-Gymnasium sieht in seinem Ganztagskonzept die „gesunde Schule“ als zentrales Element an, in der der außerunterrichtliche Sport eine wichtige Rolle einnimmt.

In den 1. großen Pausen werden von den Sporthelfern Sportgeräte ausgeliehen. Während der einstündigen Mittagspause an den Langtagen werden von den Sporthelfern Mittagssportangebote wie z.B. Waveboard, Fußball und Tennis in der Sporthalle angeboten. Alternativ können die SchülerInnen aber auch Sportgeräte ausleihen und auf dem Kunstrasenplatz oder den Basketballanlagen damit spielen.

Um unsere Talente zu fördern, nimmt das ASG regelmäßig am Schulsportwettbewerb „Jugend Trainiert für Olympia teil. Hier messen wir uns auf Kreis- und Bezirksebene mit anderen Schulmannschaften aus der Region. Dabei stehen die großen Sportspiele Basketball und Fußball im Vordergrund, seit diesem Jahr gehen auch Mannschaften im Hockey und im Beach-Volleyball an den Start.

Insgesamt gibt es derzeit folgende Arbeitsgemeinschaften, die während der Mittagspause oder im Nachmittagsbereich stattfinden:

  • Fußball-AG (Klasse 5/6)
  • Fußball-AG (Klasse 7/8/9)
  • Leichtathletik AG (Angebot innerhalb einer Kooperation mit dem ASV Köln)
  • Ruder AG (Kooperation mit dem Hürther
  • Hockey-AG
  • Basketball-AG (Klasse 5/6/7)
  • Basketball-AG (Klasse 8/9/Sek II)
  • Volleyball-AG
  • Leichtathletik
  • Angebote zur Vorbereitung zur Aufnahmeprüfung der Deutschen Sporthochschule Köln

 

4 Sportfest

Den Schuljahresabschluss bildet unser Sportfest, das je nach Altersstufe unterschiedlich konzipiert ist. Während sich unsere Kleinsten in Staffel- und Mannschaftswettbewerben messen, lernen unsere Mittelstufenschüler neue Sportarten über ein vielfältiges Workshopangebot kennen und die Oberstufe verbringt diesen Tag in der Soccerarena Hürth.

Ist der Ablauf in den einzelnen Altersstufen sehr unterschiedlich, so verfolgen wir mit diesem Tag doch ein gemeinsames Ziel: Freude an der Bewegung wecken und ein lebenslanges Sporttreiben anbahnen!

Copyright 2011 Sport. All Rights Reserved.
Joomla theme